Armin Hasselbächer
Keywords: Höhe 1
Keywords: Etappe 11

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel ging es mit unserer Wanderung weiter.  Noch einmal über das Gelände der Freizeitanlage bis zum Stevenson-Weg. Der uns erst wieder einmal hinab ins Tal nach Saint-Germain-de-Calberte führt. 

Keywords: Baum
Keywords: Sommerflieder
Keywords: Landschaft
Keywords: Rose
Keywords: Bienenvölker
Keywords: Blüte
Keywords: Schmetterling
Keywords: Bruchsteinmauer
Keywords: Saint-Étienne-Vallée-Française

In Saint-Étienne-Vallée-Française machen wir in einem Lokal eine kleine Rast und treffen dort auf unsere französischen Wanderfreunde. Wir freuen uns auf die kurze Unterhaltung bei einem kühlen Getränk. Beim Bäcker wird noch ein Brot mitgenommen und im örtlichen Lebensmittelgeschäft wird noch frisches Obst gekauft. 

Keywords: Felspfad Aufstieg zum Col de Saint-Pierre
Keywords: Le Martinet

Beim Restaurant Le Martinet am Gardon geht es auf Felswegen steil Bergauf zum Col de Saint-Pierre.

Keywords: Landschaft Ruine
Keywords: Felspfad
Keywords: Grenzstein
Keywords: Steinpfad Abstieg nach Pied-de-Cote

Am Col de Saint-Pierre angekommen wird auf schönen Picknick-Bänken eine Rast eingelegt. Anschließend geht es auf felsigen Wegen wieder hinab, nach Pied de Côté.

Keywords: Schmetterling
Keywords: Schmetterling
Keywords: Felsweg
Keywords: Hütte
Keywords: Hinweis
Keywords: Pied-de-Côté
Stevensonweg GR 70 Cevennen Pied-de-Côté
Keywords: Gardon
Keywords: Esel
Keywords: Esel

Entlang der Gardon erreichen wir bald unser Etappen-Ziel, das Le Pré de Modestine.  Wir kommen schon um kurz vor 16:00 Uhr an und können nach einer erfrischenden Dusche weiter nach Saint-Jean-du-Gard. Hier erkundigen wir uns im Tourismus-Büro über die Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel nach Alès zu kommen. Danach schauen wir uns in dem Städtchen etwas um.

Keywords: Schilfgras
Keywords: Brücke Saint-Jean-du-Gard
Keywords: Saint-Jean-du-Gard Stevenson Modestine
Keywords: Saint-Jean-du-Gard
Keywords: Saint-Jean-du-Gard
Keywords: Lilie

Beim Abendessen treffen wir wieder einige der Wanderer die uns immer wieder auf dem Weg begegnet sind. Man hat sich trotz der Sprachbarrieren etwas kennen gelernt.

Wir haben im Le Pré de Modestine ein Zweibettzimmer gebucht. DU und WC sind auf dem Flur bzw. eine Etage tiefer. Schlafsäcke und Handtücher sind vom Gast mitzubringen. Es ist alles schön sauber. Das Abendessen ist sehr gut und wie immer sehr reichlich.

Stevensonweg GR 70 Cevennen Mit unseren französischen Wanderfreunden nach dem Frühstück im Le Pré de Modestine

Eigentlich wollten wir noch von Saint-Jean-du-Gard nach Alés wandern. Wir haben uns sagen lassen dass die 27 km nicht schön zu gehen wären und haben bei der Hitze darauf verzichtet. Statt dessen haben wir den klimatisierten Bus nach Alés genommen. Die Fahrt hat gerade 1,– € p. Person gekostet.  Alés als Stadt hat uns sehr enttäuscht. Ein längerer Aufenthalt in Saint-Jean-du-Gard wäre besser gewesen.

Stevensonweg GR 70 Cevennen
Stevensonweg GR 70 Cevennen

Zwei Reiterinnen vor Le Pré de Modestine